home

Unwetter wütet über Marktoberdorf

Am Abend des 3. Mai 2013 entlud sich ein starkes Gewitter über der Kreisstadt. Dem Platzregen folgte nach kurzer Zeit auch ergiebiger Hagelschlag. Aufgrund der geringen Korngröße gab es zwar kaum Schäden durch direkten Hagelschlag, jedoch verstopfte die enorme Masse des Hagels schnell die Kanalisation. Darauf hin liefen mehrere Keller im Stadtgebiet voll Wasser. Zudem wurde die Feuerwehr zur Brückenstraße gerufen, wo ein PKW sammt Fahrer und Hund in der überfluteten Bahnunterführung fest steckte.

Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr Marktoberdorf ca. 5 Stunden für die Bürger der Stadt im Einsatz.