home

Sicherheitstipps für die Silvesternacht

 

  • Nur Feuerwerk mit einer durch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) vergebenen Identifikations- oder Zulassungsnummer kaufen. Illegales Feuerwerk ist lebensgefährlich!
  • Gebrauchsanweisungen des Feuerwerks vor der Silvesternacht in Ruhe lesen!
  • Feuerwerk der Klasse II oder Kategorie F2 ist nur von Erwachsenen ab einem Alter von 18 Jahren und nur im Freien anzünden!
  • Abbrennen von Feuerwerk der Klasse II oder Kategorie F2 ist nur zwischen Sil-vester 18 Uhr und Neujahr 7 Uhr erlaubt!
  • Feuerwerkskörper getrennt von Zündhölzern oder Feuerzeugen aufbewahren!
  • Beim "Schießen" nie den gesamten Vorrat an Feuerwerk in einem Behältnis bereithalten!
  • Raketen nur aus Flaschen mit sicherem Stand (z.B. in einem Getränkekasten) von der Straße aus starten!
  • Mit Feuerwerkskörpern nicht auf Menschen, Tiere oder Gebäude zielen! Tischfeuerwerk nur auf feuerfesten Unterlagen abbrennen – nicht in der Nähe von leicht entzündlichen Materialien!
  • Feuerwerk kann bei unsachgemäßem Umgang zu Verletzungen, Verbrennungen und zu Gehörschäden führen!
  • Kleinere Brandverletzungen sofort mit kaltem Wasser oder Eis 10 Minuten lang kühlen!
  • Feuerwerkskörper, die nicht explodiert sind, liegen lassen! Sie können noch viel später explodieren!


Tipps für die Silvesterparty:

 

  • Vor Silvester brennbare Gegenstände vom Balkon entfernen!
  •   In der Silvesternacht Fenster und Balkontüren geschlossen halten!
  •   Keine Styropor-Flocken oder anderes brennbares Material als Dekoration! Brandgefahr!
  •   Wo sind Notausgänge? Sind sie unverschlossen?
  •   Veranstalter auf Sicherheitsmängel aufmerksam machen.
  •   Veranstaltungen verlassen, wenn sie „unsicher“ sind.


Was tun, wenn es trotzdem zu einem Brand kommt?

 

  • Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen kann es zu einem Brand kommen.
  • Brandraum sofort verlassen. Brandrauch ist tödlich!
  • Türen schließen, aber nicht abschließen,
  • Kinder, alte und pflegebedürftige Menschen sowie Tiere mitnehmen, Nachbarn warnen
  • Über den Notruf 112 die Feuerwehr alarmieren.
  • Sollten Sie in die Warteschleife kommen, bleiben Sie unbedingt in der Leitung.
  • Ihr Anruf wird so schnell wie möglich angenommen.
  • Wo ist es passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Verletzte/Erkrankte?
  • Welche Art von Verletzung/Erkrankung?
  • Wer meldet das Ereignis?
  • Ins Freie gehen und der Feuerwehr zeigen, wo es brennt.

 

[Text: Feuerwehr Berlin]